Fandom

Unternehmens-Wiki

VfG

Diskussion0 Teilen


VfG Versandapotheke
Rechtsform GmbH
Gründung 2004
Sitz Ceska Lipa, Tschechische Republik
Leitung

Walter Oberhänsli, Kurt Eberle

Mitarbeiter

> 50 (Dezember 2009)

Umsatz

52 Mio. Euro (2007)

Branche Apotheke
Website

http://www.vfg.ag

Die VfG ist ein Versandapothekenkonzern mit Stammsitz in der Tschechischen Republik (Tschechische Republik). Die Abkürzung VfG steht für Versand für Gesundheit.

Geschichte Bearbeiten

Der Beginn: 2004

Die VfG Versandapotheke wird 2004 von Prof. Dr. rer. pol. Christian Schleuning (*1961) gegründet. Schleuning beginnt die Geschichte der VfG mit einer Lagerkapazität von 500 m² (später 1.500m²). Sein Sortiment umfasst damals rund 500 (mittlerweile 1500) freiverkäufliche Medikamente. Dabei bedient er noch ausschließlich den deutschen Markt und baut im gleichen Jahr eine Logistikabteilung in Ceska Lipa auf.

Katalogversand und Kooperationen: 2004-2007

Die ersten offline Werbemaßnahmen der VfG sind im Jahr 2005 zu datieren. Durch die Kooperation mit der Westfalia Werkzeugcompany und einer ausgiebigen Sortimentsauslotung, konnten erstmals Kataloge an 500.000 Kunden versandt werden. Damit verbuchte die VfG Versandapotheke einen Jahresumsatz von 3,5 Millionen Euro und erhielt bei der Stiftung Warentest das Urteil „Gut“ (im Test Versandapotheken ohne Rezepteinreichung). Im Jahr 2006 kann sich die VfG als eine der größten Versandapotheken Deutschlands etablieren und steigert ihren Umsatz auf 35 Millionen Euro im Jahr bei 350.000 Kunden.

Markterweiterung: 2007-2009

Nach der Eingliederung in die Zur Rose Gruppe im Dezember 2006[1] und die damit verbundene Kooperation mit der Zur Rose Pharma GmbH in Halle (Saale), tritt die VfG in 2007 zum ersten Mal auch auf dem österreichischen Markt auf. Durch den Versand von nun 1 Millionen Paketen pro Jahr steigt der Umsatz auf 52 Millionen Euro bei 700.000 Kunden. 2008 erweitert die VfG ihr Sortiment auf freiverkäufliche Tierarzneimittel und kann ihre Kundenzahlen erneut steigern. 870.000 Kunden bestellen jetzt bei der Versandapotheke. Ebenfalls im Jahr 2008 wird eine Zertifizierung durch den TÜV Saarland vorgenommen und das Urteil „Gut“ mit einer Note von 1,59 erteilt. Ein Jahr später erreicht die VfG die Millionengrenze bei der Kundenzahl und zählt damit (im Verbund mit der Zur Rose Gruppe) zu einem der größten Versandapothekenkonzerne Europas.

Gesetzliche RegelungenBearbeiten

Gemäß der Länderliste des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) dürfen Arzneimittel zurzeit aus Island, den Niederlanden, Tschechien[2] und dem Vereinigten Königreich nach Deutschland versendet werden. Dabei gibt es einige Ausnahmen. Der Versand aus den Niederlanden ist nur rechtmäßig, wenn gleichzeitig eine Präsenzapotheke existiert. Aus Tschechien dürfen ausschließlich nicht-verschreibungspflichtige Arzneimittel exportiert werden.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Zur Rose Gruppe baut das Deutschlandgeschäft aus FinanzNachrichten, 20. Dezember 2006
  2. Erlaubnis für tschechische Versandapotheken BMG, 15. Mai 2009

Weblinks Bearbeiten

48.0725747.853851


Favicons GER.gif Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.


Drucken

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki