Fandom

Unternehmens-Wiki

Technische Glaswerke Ilmenau

Diskussion0 Teilen
Technische Glaswerke Ilmenau GmbH
TGI-Logo.jpg
Rechtsform GmbH
Gründung 1994
Sitz Am Vogelherd 74, Ilmenau
Leitung

Dr. Hartmut Kainer

Mitarbeiter

250

Branche Glasherstellung und -verarbeitung
Produkte

Glaserzeugnisse

Website

www.tgi-glas.com

Die Technischen Glaswerke Ilmenau GmbH (TGI) sind ein Hersteller von Labortechnik aus Glas mit etwa 250 Mitarbeitern. Sitz des Unternehmens ist Ilmenau (Thüringen).

Die TGI sind das größte Unternehmen im sekundären Wirtschaftssektor (produzierendes Gewerbe) in Ilmenau.

ProduktionBearbeiten

Hergestellte Produkte sind Rohrglas, Glasstäbe und -kapillaren (etwa 30%), Hauswirtschaftsglas (etwa 30%), Laborglasprodukte (etwa 25%), Sicherheitsschaugläser und Beleuchtungsglas (etwa 15%). Diese werden derzeit in vier vollelektrisch betriebenen Schmelzwannen aus Borosilikatglas und Natron-Kalk-Glas hergestellt. Eine Spezialität ist das manuelle Herstellverfahren von Borosilikatprodukten; es können spezielle Produkte nach Kundenwunsch - auch in kleineren Stückgrößen - hergestellt werden.

Geschützte Marken, deren Rechte heute beim Unternehmen liegen, sind die zu DDR-Zeiten entstandenen Waren- bzw. Werksstoffbezeichnungen Ilmabor, Ilmadur und Ilmatherm.

Etwa 30% der Erzeugnisse werden in Deutschland verkauft und etwa 70% gehen in den Export.

GeschichteBearbeiten

Die Geschichte der Glasherstellung in Ilmenau reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Die TGI haben im wesentlichen drei Vorgängerunternehmen und zwar die 1852 gegründete Sophienhütte, die sich mit der Glaserzeugung beschäftigte, sowie die Thüringische Glasinstrumentenfabrik Alt, Eberhardt & Jäger (gegründet 1872, Weiterverarbeitung des Rohglases zu Thermometern und anderen Glasinstrumenten), die 1969 im Kombinat VEB Werk für Technisches Glas Ilmenau - Stammbetrieb des VEB Kombinat Technisches Glas verschmolzen wurden. Nach der politischen Wende wurde der VEB Technisches Glas Ilmenau im Juni 1990 in eine GmbH mit der Firmenbezeichnung Ilmenauer Glaswerke GmbH, eine Treuhandtochter, unter dem Dach der aus dem VEB Kombinat Technisches Glas Ilmenau geschaffene Holding Glasring Thüringen AG umgewandelt. Viele der etwa 13.000 Mitarbeiter des ehemaligen Kombinates für Technisches Glas verloren ihren Arbeitsplatz. Die Firma Technische Glaswerke Ilmenau GmbH, hier im Folgenden TGI genannt, wurde 1994 von Karl-Albrecht Geiß gegründet. Diese übernahm die Kernbereiche der vormaligen Ilmenauer Glaswerke GmbH, die liquidiert wurde. Damit stellt TGI einen Nachfolger im historischen Sinn dar. Sie ist jedoch kein Rechtsnachfolger der Ilmenauer Glaswerke GmbH. Ende 2006 trat die Beteiligungsgesellschaft MEP Management + Equity Partners AG aus Hamburg als Mehrheitsgesellschafter ein. Am 30. Oktober 2008 wurde die zweijährige Investitionsphase, bei der vier neue Schmelzwannen und moderne Maschinen- und Automatisierungsanlagen aufgebaut wurden, abgeschlossen.

WeblinksBearbeiten

50.69583333333310.935833333333


Favicons GER.gif Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki