Wikia

Unternehmens-Wiki

store-x

Diskussion0
3.547Seiten


Template-info Dieser Artikel ist noch nicht ausreichend verlinkt. Finde Links zu dieser Seite. (August 2013)


store-x Storage Capacity Exchange GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung Februar 2006
Sitz Leipzig, Sachsen
DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Leitung

Axel Dorndorf

Branche Energiewirtschaft
Website

www.store-x.net

Die store-x Storage Capacity Exchange GmbH ist die europäische Handelsplattform für die primäre und sekundäre Vermarktung von Speicherkapazitäten für Erdgas. Auf store-x können sowohl kurzfristige als auch langfristige Speicherkapazitäten aus allen europäischen Ländern physisch an Speichern und virtuell an Virtuellen Handelspunkten (VHP) gehandelt werden.

Seit 2006 haben sich Händler aus ganz Europa als Teilnehmer registriert. Die Plattform bietet daher die Chance, eine Vielzahl internationaler Interessenten zu erreichen.

Gesellschafter Bearbeiten

  • E.ON Gas Storage GmbH (32 %)
  • VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (32 %)
  • Bayerngas GmbH (12 %)
  • European Energy Exchange AG (12 %)
  • RWE Gas Storage, s.r.o. (12 %)

Zahlen und Fakten Bearbeiten

  • Registrierte Speicherbetreiber:

astora GmbH & Co. KG, Bayerngas GmbH, E.ON Gas Storage GmbH, EWE Gasspeicher GmbH, GAZPROM Germania GmbH, OMV Gas Storage GmbH, OMV Gas Storage Germany GmbH, RWE Dea Speicher GmbH, RWE Gasspeicher GmbH, RWE Gas Storage s.r.o., SWM Infrastruktur GmbH, TEP Thüringer Energie Speichergesellschaft AG, VNG Gasspeicher GmbH

  • Registrierte Nutzer: über 1.300 (Teilnehmer und Gäste) aus 26 Ländern wie Deutschland, Großbritannien, Schweiz, Österreich, Niederlande, Belgien, Norwegen, Russland, Frankreich, Tschechien, Ungarn etc.
  • Volumen eingestellter Kapazitäten: 12.390 Millionen m³ Arbeitsgasvolumen
  • Anzahl abgeschlossener Verfahren: über 1.230 Handelsverfahren

Stand: März 2014

Produkte Bearbeiten

Die store-x Storage Capacity Exchange GmbH stellt eine Internetplattform für den Handel mit Speicherkapazitäten für Erdgas zur Verfügung. Sowohl der Primär-, als auch der Sekundärhandel mit Speicherkapazitäten sollen dazu beitragen, vertragliche Kapazitätsengpässe in europäischen Gasnetzen zu vermeiden, wodurch die Liberalisierung des Gasmarktes gefördert und der Wettbewerb verbessert werden soll. Darüber hinaus kommen Speicherbetreiber durch ihre Freischaltung auf der Plattform den von der European Regulators' Group for Electricity and Gas (ERGEG) erstellten „Guidelines for Good TPA Practice for Storage System Operators“ (GGPSSO) nach.

Für den Handel von Speicherkapazitäten werden bei store-x sechs Verfahren angeboten:

  • Auktionsverfahren: Auf ein Angebot werden Gebote abgegeben. Das höchste Gebot erhält den Zuschlag.
  • Multiauktionsverfahren: Ein Anbieter stellt zeitgleich mindestens zwei Angebote mit identischem Inhalt in die Handelsplattform ein.
  • Sofortkaufverfahren: Der erste Bieter auf ein Festpreisangebot erhält den Zuschlag für die angebotene Kapazität.
  • Suchverfahren: Auf eine Kapazitätssuche werden Angebote abgegeben, aus denen der Suchende wählen kann.
  • Chiffreverfahren: Auf eine anonyme Anzeige werden Gebote abgegeben, aus denen der Anbieter wählen kann.
  • Preisreduktionsverfahren: Der Anbieter stellt ein Angebot mit einem Maximalpreis ein, der sich in definierten Preis- und Zeitintervallen sukzessive bis zu einem Mindestpreis reduziert. Verfahrensendzeit und Mindestpreis sind nur dem Anbieter bekannt. Der erste Bieter erhält den Zuschlag.

Siehe auch Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)


Social Networks Bearbeiten

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde aus dem Majorie-Wiki, gemäß GFDL, CC-by-sa importiert!

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki