FANDOM



Geschichte Bearbeiten

Pixmania ist ein paneuropäischer Online Retailer, der zur gleichnamigen Unternehmensgruppe gehört. Gegründet wurde die Firma von den Gebrüdern Rosenblum im Jahr 2001 in Paris, wo sich noch heute die Europa-Zentrale befindet. Pixmanias Hauptgeschäft liegt im Vertrieb von Elektronikartikel (Informatik, Haushaltsgeräte, Foto, Sound etc.), das Unternehmen zählt heut jedoch auch Bereich wie Büromaterialen, Garten etc. zu seinem Portfolio. Im Bereich der Unterhaltungselektronik ist Pixmania einer der europäischen Marktführer und vertreibt Waren in fast allen Ländern Europas über die Webseite und teilweise auch in Showrooms und Boutiquen unter anderem in Paris, Brüssel, Rom, Madrid und Lissabon.

Unternehmensgeschichte Bearbeiten

Die Pixmania-Gruppe (ehemals Fotovista Gruppe) war ursprünglich im Bereich der Schul- und Portraitfotografie tätig. Die Gebrüder Rosenblum setzen sich im Dezember 2001 im Zuge einer fremdkapitalfinanzierten Unternehmensübernahme an die Spitze des Familienunternehmens Pixmania.

Anfangs war eine Spezialisierung auf Fotoentwicklung im Internet geplant, diese wurde durch den Einstieg in den Vertrieb von Fotoequipment (Schwerpunkt: digitale Fotografie) erweitert, ein vielversprechender, innovativer Sektor, der im Jahr 2000 noch als Neuland in Sachen Unterhaltungelektronik galt. Mit der Übernahme des Groβhändlers Japan Diffusion platziert sich Pixmania schnell in der damaligen Marktlücke, die heute zu einem Massenphänomen geworden ist.

Später wird Pixmania dann von der DSG International übernommen und weitet seine Produktpalette bedeutend aus. Zum Produktporfolio gehören Informatikartikel, Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräte und vieles mehr. SEO und SEM, so wie die Anpassung an landesspezifische Märkte (mehr als 20 Sprachen) haben das Unternahmen Pixmania zu einer in 26 Ländern präsenten Webseite gemacht. Mittlerweile macht das Unternehmen 2/3 seines Umsatzes auβerhalb von Frankreich.

Wichtige Daten Bearbeiten

  • 2002: mypix.com, die Internetseite für Fotoentwicklung kommt auf den Markt und ist in 11 europäischen Ländern präsent, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz.
  • 2004: PIXmania-PRO.com die B2B-Seite von Pixmania wird gelauncht. Oder geht online
  • 2005: Pixmania übernimmt Webhallen den schwedischen Marktführer im Bereich Videospiele und Medien. Diese Internetseite integriert als eine der ersten Videos auf ihren Seiten (Youtube ist gerade gegründet wurden und steckt noch in den Kinderschuhen). Als wachstumsstarkes Unternehmen entscheidet sich Pixmania, seine Logistikzentrale näher an den pariser Flughafen Charles de Gaulle zu verlegen. So kann eine bessere Lieferung in alle europäischen Länder gewährleistet werden.
  • 2006: Im Jahr 2006 gehören der Pixmania-Gruppe bereits mehr als 60 e-commerce Seiten an, unter anderem Pixmania.com, mypix.com, primashop.com, apache.fr, entreenceinte.com,… Das daraus gewonnene Know-How gibt Pixmania durch das Serviceangebot von e-merchant an Drittunternehmen weiter.
  • 2007: Umstrukturierung des Geschäftsfeldes Fotografie sowie Verkauf der Sparten Schulfotografie (Studio National) und Photoentwicklung (Primaphot) an einen Investmentfond der Bank Lazard. Heute liegt der Schwerpunkt in diesem Bereich im Vertrieb von Fotoequipment sowie der digitalen Fotoentwicklung durch mypix.com.
  • 2008: Pixmania eröffnet den Online Marktplatz Pixplace und erweitert so sein Produktangebot. Dies ermöglicht auβenstehenden Anbietern ihre Produkte in ganz Europa über Pixmania.com zu vertreiben. Dadurch wurde das Produktangebot um diverse Produktkategorien wie zum Beispiel Mode, Haus & Garten und Haushaltsgeräte erweitert.
  • 2009: Nachdem Pixmania 3 Jahre lang gebrauchte Produkte via Ebay verkauft hat, entsteht 2009 „Pixmania Wie neu!“, so wird der Handel von gebrauchten Artikeln auf PIXmania.com möglich.

Weblinks Bearbeiten



Favicons GER.gif Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Drucken

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki