FANDOM


Orgadata
Orgadata Logo.jpeg
Rechtsform AG
Sitz Leer
Branche Softwareherstellung
Website

http://www.orgadata.com

Die Orgadata AG ist ein unabhängiger herstellerübergreifender Anbieter von Softwarelösungen für den Metallbau.

Geschichte Bearbeiten

Die Orgadata Aktiengesellschaft wurde im Jahr 1999 im ostfriesischen Leer / Deutschland gegründet. Hervorgegangen ist sie aus einem Unternehmen, das seit 1979 Softwarelösungen für den Metallbau entwickelt. Heute ist die Orgadata AG ein mittelgroßes und international expandierendes Unternehmen. Bereits seit 2007 unterhält es eine Tochtergesellschaft in Osteuropa. Im Jahr 2008 kamen Unternehmenstöchter in der Schweiz und den USA hinzu. Im Jahr 2009 wurden Tochtergesellschaften für den BeNeLux-Raum und Frankreich gegründet.

Unternehmensprofil Bearbeiten

Die Orgadata AG entwickelt Software für die Metallbaubranche. Das Unternehmen hat sich dabei auf Konstruktionen aus Aluminium und Stahl – z. B. Fenster, Türen und Fassaden - spezialisiert. Mittlerweile händelt die hauseigene Software allerdings auch Kunststoffe. Weltweit vertrauen mehr als 5.500 Kunden mit circa 15.500 Lizenzen auf die Branchensoftware LogiKal®. Service und Schulungen gehören zum Angebotsspektrum des Unternehmens. Die Orgadata AG und ihre Tochterunternehmen sind auf fünf Kontinenten der Welt aktiv und beschäftigen mehr als 320 Mitarbeiter. Der jährliche Umsatz hat sich im Jahr 2009 auf mehr als 8 Millionen Euro gesteigert. 2014 waren es bereits 14 Millionen Euro und im Jahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 20 Millionen Euro.

LogiKal® Bearbeiten

Mit Hilfe der Software LogiKal® von Orgadata lassen sich z. B. Türen, Fenster und Fassaden aus Aluminium, Stahl oder Kunststoffen konstruieren. Auch können mit dem Programm die Kosten einzelner Aufträge kalkuliert und Rechnungen darüber ausstellt werden. Eine Logiküberprüfung kontrolliert die eingegebenen Daten, um Fehler zu vermieden. Die einfach gehaltene Programmführung soll es dem Benutzer ermöglichen, sich schnell in der Software zurechtzufinden. Mit der Elementeingabe – dem Herzstück von LogiKal® - werden die Maße von Fenster, Türen, Fassaden usw. erfasst. Dann können unter anderem Schlösser, Griffe und Scharniere – auch unterschiedlicher Hersteller - digital eingesetzt und miteinander kombiniert werden. LogiKal® verfügt über ein internes CAD, damit lassen sich Zeichnungen von Profilen, Blechen und Dämmungen usw. realisieren. Über LogiKal® können die Maschinen, die Teile für Aluminium- und Stahlkonstruktionen herstellen, gesteuert werden. Das Programm plant den Einsatz des Materials so, dass ein möglichst kleiner Verschnitt entsteht. Eine Besonderheit von LogiKal® ist das Statikmodul. Das Programm berücksichtigt während der Elementeingabe spezielle Materialanforderungen nach der Europäischen Norm EN 1991-1-4.

Niederlassungen Bearbeiten

Neben dem Hauptsitz in Leer gibt es ein Tochterunternehmen in Wuppertal / Deutschland. In der Orgadata Datenservice GmbH werden individuelle Kundenaufträge bearbeitet. Weiterhin gibt es Tochterunternehmen in der Schweiz (ORGADATA Swiss GmbH), den USA (ORGADATA USA, LP.), in Frankreich (ORGADATA France SAS), für den BeNeLux-Raum in Leeuwarden/NL (ORGADATA BeNeLux B.V.) sowie für den südosteuropäischen Raum in Koszalin/PL (ORGADATA East Europe Sp.z o. o.). Vertretungen gibt es für den skandinavischen Raum, Tschechien, Serbien, die Türkei, Dubai und den Iran. Ferner unterstützen die Orgadata AG Partnerunternehmen rund um den Globus.

Quellen Bearbeiten

Offizielle Webpräsenz
Favicons GER.gif Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki