FANDOM


Der Norderneyer Seeluftschinken ist eine kulinarische Spezialität der deutschen Nordseeinsel Norderney, jedoch ohne historische Tradition.[1]

Der Norderneyer Seeluftschinken wurde von dem Unternehmen Norderneyer GmbH & Co KG patentiert und darf nur durch dieses Unternehmen und nur auf der Insel Norderney hergestellt sowie vermarktet werden.[1]

Beim Norderneyer Seeluftschinken handelt es sich um einen Rohschinken, welcher unter dem Einfluss der auf Norderney dauerhaft gegebenen Seeluft luftgetrocknet wird, wobei er durch die in der Seeluft enthaltene, für Küstengebiete charakteristische Aerosolzusammensetzung, ein einzigartiges Aroma entwickelt.[1][2] Der Reifeprozess beträgt dabei mindestens 4 Monate.[2][3] Der Schinken gilt außerdem als fett- und kalorienarm.[2]

Die Geschichte des Norderneyer Seeluftschinkens als regionale Spezialität ist sehr jung, so dass dem Produkt selbst keine jahrhundertealte Tradition zugesprochen werden kann, wie dies z.B. für den Schwarzwälder Schinken der Fall ist. Tatsächlich wird die Spezialität erst seit dem Jahr 2002 auf Norderney produziert sowie gezielt vermarktet. Diesbezüglich erwarb die Unternehmensgruppe Sauels zusammen mit privaten Investoren im Jahr 2000 ein für ihr Interesse geeignetes Grundstück auf der Insel und rief infolgedessen die Norderneyer GmbH & Co KG ins Leben, welche das Produkt sogleich patentieren lies und bis heute als einziges Unternehmen den Norderneyer Seeluftschinken herstellt.[2]

Die erste Produktionsstätte der Norderneyer GmbH & Co KG wurde während des Jahres 2001 errichtet, so dass im Frühjahr 2002 die ersten Schinken dem Reifeprozess unterzogen werden konnten.[2] Der Norderneyer Seeluftschinken wurde seitdem mehrmals und, in den letzten Jahren, jährlich mit der Goldmedaille der DLG ausgezeichnet. Ebenso stieg die allgemeine Nachfrage nach dem Produkt in den letzten Jahren stetig an. Mittlerweile wird der Norderneyer Seeluftschinken u. a. von Edeka, Kaufland und Rewe angeboten, wobei aber ein flächendeckendes, bundesweites Angebot bis heute noch nicht gegeben ist.[2][3]

Im Jahr 2002 wurde durch die Norderneyer GmbH & Co KG im Gewerbegebiet der Insel eine neue Schinkenveredelungsstätte in Betrieb genommen.[1]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Norderney - Chronik einer Insel (2002), 17. März 2012
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Dernorderneyer.de, 17. März 2012
  3. 3,0 3,1 „Der Norderneyer“ – Original Norderneyer Seeluftschinken, 17. März 2012

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde aus dem Majorie-Wiki, gemäß GFDL, CC-by-sa importiert!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki