FANDOM


Bezogen auf die Exporte pro Einwohner nahm Deutschland 2011 den 9. Platz ein (hinter Nachbarn, wie Belgien, Holland, Schweiz, Österreich und Schweden), obwohl weltweit der 3. Platz bei den Gesamtexporten erreicht wurde - hinter China und USA.

Genaue Zahlen gibt es hier >> http://www.marketing-und-vertrieb-international.com/pdf/Exporte_2011_erste_30_Analyse_Welt_-_Europa.pdf

Einerseits wird zwar durch diesen 3. Platz die gesamte Exportstärke dokumentiert, andererseits erschließt sich das Prädikat - des vorgeblichen - ‚Exportweltmeisters‘ aufgrund dieser Zahlen nicht recht.


Statistische Aussagen: Bearbeiten

Der Anteil exportierender Firmen liegt - lt. FOCUS Money, 18.4.2013 -, bei etwa 55 %, das heißt, dass ca. 45 % offensichtlich Nachholbedarf haben. Das ‚Institut für Mittelstandsforschung‘ sagt in einer Studie, vom 19. April 2013, dass ‚exportorientierte Mittelständler krisenresistenter sind und Nachfrageschwankungen auf dem Inlandsmarkt durch Export- aktivitäten kompensiert und die Beschäftigung stabilisiert‘ haben.

Das statistische Bundesamt Wiesbaden sagt im August 2012, dass jeweils ca. 75 % der Ein- und Ausfuhren Deutschlands mit 17 Ländern gemacht werden - aber mit insgesamt mehr als 200 Ländern wurden Geschäfte getätigt..


Fazit und Zukunft: Bearbeiten

Das daraus zu ziehende Fazit kann eigentlich nur heißen, dass viele deutsche Unternehmen die vorhandenen Chancen nicht, oder zu wenig, nutzen. Sei es im Hinblick auf das Exportgeschäft allgemein, oder im Hinblick auf die Breite der belieferten Länder.

Jedes Unternehmen sollte daher, im Sinne der weiteren Stabilisierung, aber auch des zukünftigen Wachstums - das bei begrenztem Binnenmarkt ohne Auslandsaktivitäten eigentlich undenkbar ist -, prüfen, wie, wo und wann diese Struktur verbessert werden kann.

Die positiven Auswirkungen von Auslandsaktivitäten, sei es für die Beschäftigten, oder die Krisenresistenz, sind einfach überzeugend, und … es gibt noch ‚viel zu holen‘, und ‚Marketing‘ (nicht Werbung alleine !!), ist, gezielt eingesetzt, dafür der Erfolgsgarant.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki