FANDOM


MHG HEIZTECHNIK
Rechtsform GmbH
Gründung 2005
Sitz Buchholz in der Nordheide
Leitung

Markus Niedermayer
Juan-Carlos Gil-Söffker

Mitarbeiter

164[1]

Branche Heiztechnik

Die MHG Heiztechnik ist ein deutschen Anbieter heiztechnischer Systeme.

GeschichteBearbeiten

1927 wird die Wagner Hochdruck-Dampfturbinen-AG (später: WAHODAG) gegründet, die Schiffsdampfturbinen und -Kessel herstellte. Ihre Produkte finden sich beispielsweise in den Schiffen der Hamburg-Klasse[2] sowie im Tonnenleger Kapitän Meyer.[3]

Im Jahre 1953 erfolgte die Übernahme durch die MAN. Die Aktiengesellschaft wurde in eine GmbH umgewandelt. 1969 wurde der erste Brenner für haushaltsübliche Heizanlagen vorgestellt. 1977 erfolgte unter dem Eindruck der Ölkrise die Markteinführung des Raketenbrenners®, der auf der Basis der Hightech-Blaubrennertechnologie Heizöl zu Gas umwandelte. Das in Zusammenarbeit mit der Deutschen Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt entwickelte Produkt erhielt 1981 vom Umweltbundesamt das Umweltzeichen Blauer Engel verliehen.[4]

2005 gelangte die Firma durch einen Management-Buy-out an neue Besitzer und firmiert seitdem als MHG Heiztechnik GmbH.

Raketenbrenner Ölheizung Ölverbrennung 001.JPG

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.mhg.de/MHG_Heiztechnik.4.0.html
  2. http://www.ship-model-today.de/schleswig-holstein.htm
  3. http://www.sk-stoertebeker.de/kp-meyer/kp-meyer.htm
  4. http://www.mhg.de/30_Jahre_Rakete.334.0.html

Weblinks Bearbeiten


Favicons GER.gif Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki