FANDOM




Leifer Schuhmode KG
Logo
Rechtsform Kommanditgesellschaft
Gründung 1994
Sitz Gotha, Deutschland
Leitung

Mario Leifer (Geschäftsführer und Komplementär)
Cecylia Leifer (Kommandist)
Bernd Leifer (Prokurist)

Mitarbeiter

27

Branche Schuhhandelsunternehmen
Website

http://www.leifer-schuhmode.de

Die Leifer Schuhmode KG ist ein deutsches familiengeführtes Einzelhandelsunternehmen und betreibt sechs Schuhfachgeschäfte im Raum Thüringen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Gotha und beschäftigt 27 Mitarbeiter.


GeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde im November 1994 von Cecylia Leifer mit der Eröffnung eines kleinen Fachgeschäfts für Damen- und Herrenschuhe im Gothaer Schlossparkcenter gegründet. Wenig später stieg Ehemann Bernd Leifer als Geschäftsführer ein. Er war eigentlich schon „zwischen Schuhen“ groß geworden, da er sich bereits als Kind oft in der Arbeitsstätte seines Vaters und Schuhmachermeisters Kurt Leifer aufhielt. Diese befand sich in Georgenthal, wo Kurt Leifer zu den Gründungsmitgliedern der damaligen PGH „Rennsteig“ gehörte. Nach seinem Studium war Bernd Leifer im Schuhgroßhandel tätig. Im Februar 1998 erfolgte die Eröffnung eines weiteren Schuhfachgeschäfts in einem neu errichteten Einkaufszentrum im Kurort Tabarz. Kurz darauf wurde mit dem Geschäft am Gothaer Hauptmarkt der erste Standort in der Gothaer Innenstadt besetzt. Der zweite folgte im August 2003, als am Gothaer Neumarkt eine Filiale der Schuhhaus Klauser GmbH & Co. KG übernommen wurde. Im Februar 2005 wurde eine Filiale in Eisenach eröffnet. Durch die Übernahme des traditionsreichen Schuhhaus Stief in Schmalkalden, wurde im Oktober 2006 ein weiterer Standort besetzt. Aus Standortgründen wurde im April 2007 die Gründungsfiliale im Gothaer Schlossparkcenter geschlossen. Im selben Jahr stieß auch Sohn Mario Leifer zum Unternehmen hinzu, der nach seinem Studium an der Freien Universität Berlin und einigen Jahren praktischer Erfahrung im Berufsleben entschloss, die Nachfolge im Unternehmen der Eltern anzutreten. Im Zuge der Übergabe der Geschäftsführung an ihn firmierte das Unternehmen Anfang 2009 zur Kommanditgesellschaft um. Für die erfolgreiche Unternehmensnachfolge wurde Familie Leifer im Januar 2011 vom BVMW im Rahmen des dritten Gothaer Mittelstandsballs ausgezeichnet. Auf www.schuhfachmann.de betreibt die Leifer Schuhmode KG seit März 2011 einen eigenen Onlineshop, der neben seiner Hauptfunktion als zusätzlicher Vertriebskanal auch als virtuelles Schaufenster für die Kunden dienen soll.

SortimentBearbeiten

Das Unternehmen führt Damen- und Herrenschuhe hauptsächlich von deutschen, italienischen, spanischen und portugiesischen Herstellern sowie Handtaschen und Geldbörsen.

Soziales EngagementBearbeiten

Der Umwelt zuliebe deckt die Leifer Schuhmode KG an allen Standorten ihren Strombedarf zu 100% aus erneuerbaren Energien und verwendet ausschließlich recyclefähige Tragetaschen, welche durch die Bedruckung mit wasserbasierenden Farben, den CO2-Ausstoß bei der Herstellung im Vergleich zu lösemittelhaltigen Farben um ein Vielfaches verringern. Außerdem engagiert sich das Unternehmen bei folgenden Vereinen:

StandorteBearbeiten

  • von November 1994 bis April 2007: Leifer Schuhmode (Parkstraße 15 in 99867 Gotha)

  • seit Februar 1998: Leifer Schuhmode (Reinhardsbrunner Straße 40 in 99891 Tabarz)

  • seit September 1999: Leifer Schuhmode (Hauptmarkt 47 in 99867 Gotha)

  • seit August 2003: Leifer Schuhmode (Neumarkt 6 in 99867 Gotha)

  • seit Februar 2005: Leifer Schuhmode (Querstraße 14 in 99817 Eisenach)

  • seit Oktober 2006: Schuhhaus Stief (Lutherplatz 12 in 98574 Schmalkalden)

  • seit August 2011: Leifer Schuhmode (Marktstraße 48 in 99084 Erfurt)

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki