FANDOM



Die Kreuzer Produktion + Vertrieb GmbH in Bonn - Duisdorf war bis zu ihrer Übernahme durch die Pelikan AG ein Hersteller von Schreibwaren.

Gründung Bearbeiten

1949, mit dem ersten Geld der Währungsreform gründete der ehemalige Technische Direktor der Soennecken-Werke in Bonn, Josef Kreuzer, eine „Fabrik moderner Schreibgeräte“. Aus Cellidor-Rohren gedrehte Dreh-Bleistifte und später entsprechende Kugelschreiber mit geräuschloser Einstufenmechanik waren die ersten Produkte. Die weitere Geschichte der Firma Kreuzer ist durch Innovationen im Schreibgerätebereich gekennzeichnet.

Produkte Bearbeiten

1961: Schulfüller mit Patronensystem. 1965: Erste Herstellung von Fasermalstiften mit der Marke „Malfix“. 1967: Faserschreiber mit „soft-Spitze“ als Einweg- und Mehrweggerät mit Minen für leichtes und weiches Schreiben. 10 Jahre später auch als Einhand-Gerät mit Druckmechanik vermarktet. 1968: erste Herstellung von Filzschreibern in Europa unter der Marke „Palettofix“. 1970: Einführung von Kreuzer-Waxi, dem ersten Wachsfarbstift mit Längenregler. 1972: Kreuzer-Blift, der „immerspitze Bleistift“, eine Dreh-Bleistift im klassischen Bleistiftformat zum Preis von 60 Pfennig. Das gleiche Funktionsprinzip wurde auch auf Buntstifte übertragen. 1973: Mit Einführung des Tinten-Killers zum Löschen und Korrigieren von Tintenschrift wurde ein neuer Markt gemacht. Tinten-Killer wurde zum Gattungsbegriff. Der Tinten-Killer wurde im Laufe der Jahre immer mehr perfektioniert und erhielt zur perfekten Korrektur eine 2.Spitze zum Überschreiben des gelöschten Fehlers. 1975: Erste Herstellung von Stempeln ohne Stempelkissen. Diese anfangs mit Bildmotiven für Kinder und Lehrerinnen versehenen Produkte wurden später in handlicher Pocket- oder Tischform auch als privater Adress- und Büro-Stempel (1983)angeboten. 1978: Einführung eines Textmarkers im Taschenformat unter der Marke „Manager“ als erstes Produkt einer neuen, anspruchsvollen Design-Linie.. 1980: Erstmalige Herstellung von Radierern in 3-dimensionalen Formen: als Rollschuh, als Kaktus im Blumentopf , als Tortenspitzer mit Sahnehäubchen-Radier usw. 1981: Ausbau der „Manager“-Linie im Bürobereich mit Heft-Geräten, Lochern, Cuttern und Klebefilm-Abrollern. In Zusammenarbeit mit dem Team Industrieform/ Yellow Design, Prof. G. Horntrich in Pforzheim, wurden mehrere Design-Preise erzielt.

Unternehmen Bearbeiten

1972 übernahm Erwin Kreuzer vom Vater die Geschäftsführung. Der Vertrieb mit festangestellten Reisenden und entsprechender Organisaton wurde aufgebaut. Er erfolgte sowohl über den klassischen PBS-Fachhandel und Warenhäuser, als auch über die Ende der 60er Jahre sich etablierenden neuen Formen des Lebensmittelhandels(C&C, Supermärkte). In den 70er Jahren investierte Kreuzer erste klassische Werbung u.a. im Fernsehen. 1970 Bezug einer neugebauten Fabrikationsstätte mit Bürotrakt in Bonn-Duisdorf. 1979 nach kurzfristigem erfolglosem Wechsel des Managements und späterem Versuch einer Kapitalspritze durch Schweizer Industriebeteiligungen schied Erwin Kreuzer 1984 nach Konkurs aus dem Unternehmen aus. 1984 Übernahme durch die Firma Roteck in Düren und Fortführung der bisherigen innovativen Strategie im Schul- und Bürobereich. Nachdem jedoch Roteck 1987 an die Pelikan AG in Hannover verkaufte, wurde von seiten der neuen Eigentümer eine Fusion von Kreuzer mit den ebenfalls zu Pelikan gehörenden Firmen Laurin in Waiblingen und Rebhan in Nürnberg gestartet. Eine Verlagerung aller 3 Firmen nach Hannover erfolgte 1989 und die Geschäfte wurden unter Freisetzung der Mitarbeiter eingestellt. Kreuzer wird seitdem als Vertriebs-Absender z.B. für „Geha Tintenkiller“ verwendet

Weblinks Bearbeiten


Favicons GER.gif Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Drucken

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki