FANDOM


KOCHS GmbH
Rechtsform
Sitz
Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
KOCHS GmbH
Kochs logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1955
Sitz {{{Sitz}}}
Mitarbeiter

150

Branche Bauelemente
Produkte

Fenster, Haustüren

Website

http://www.kochs.de/

Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt

Die KOCHS GmbH begann 1955 als Schreinerei in einem Pferdestall und ist heute ein Unternehmen mit eigener Fenster- und Haustürenproduktion mit Sitz in Herzogenrath, eine Stadt in der nordrhein-westfälischen Städteregion Aachen. Mit dem Geschäftszweig Wasser- und Wärmetechnik wird das Leistungsspektrum abgerundet.

Das Unternehmen beschäftigt insgesamt einschließlich seiner Niederlassung ca. 150 Mitarbeiter.

Weitere Fertigungsstandorte liegen in Neuhardenberg bei Berlin, in Shanghai in China und darüber hinaus Verkaufsstützpunkte in Maastricht, Nuenen und Alblasserdam in den Niederlanden.


GeschichteBearbeiten

Am 15. Mai 1955 gründete Josef Kochs das Unternehmen als Bau- und Möbelschreinerei in Merkstein-Herbach. Schon früh begann im Hause Kochs die Produktion von Holzfenstern. Auf einer Baumesse in Düsseldorf im Jahre 1966 lernte er die Kunststoffprofile der Firma Kömmerling kennen und stellte schnell fest, dass moderne Kunststofffenster Zukunft haben und begann bereits im selben Jahr mit deren Fertigung. Er war somit einer der ersten Kunststofffensterhersteller mit einer Lizenz der Firma Kömmerling im Kreis Aachen und Großraum Köln. 1979 wurde die Werkstatt nach mehreren Erweiterungen doch zu klein. Josef Kochs begann mit dem Bau einer neuen, modernen Produktionshalle. Im Jahre 1980 setzte er seinen ältesten Sohn, Friedrich Kochs, als Geschäftsführer der Firma Kochs ein. 1987 übernahm Friedrich Kochs den Betrieb komplett aus den Händen seines Vaters. Bereits 3 Jahre zuvor hatte er eine Partnerschaft mit der Firma "Kura Kunstof Ramen-Deuren" in Maastricht geschlossen. Im November 1989, zu dem Zeitpunkt als die Mauer fiel, war Friedrich Kochs zufällig in Berlin. Schon hier wurden die ersten Kontakte gelegt, die dazu führten, dass 1991 zusammen mit Ulrich Götza die Kochs Fensterbau Wildau gegründet wurde. 1994 begann dann auch die Produktion in Neuhardenberg bei Berlin. Im Jahre 2002 wurde sein jüngerer Bruder André Kochs, damals bereits mehrere Jahre im Unternehmen tätig, von Friedrich Kochs zum weiteren Geschäftsführer der Kochs GmbH ernannt. Heute ist das Unternehmen eine feste Größe in der Fensterbranche, die seit über 40 Jahren mit seinen Hauptlieferanten Kömmerling und Winkhaus partnerschaftlich zusammenarbeitet.

Tradition trifft InnovationBearbeiten

Herzogenrather Fenster ReproLineBearbeiten

Aus den Holzfenstern der 50er Jahre haben sich komplexe High Tech Produkte entwickelt. So auch mit dem Herzogenrather Fenster ReproLine. Wie echte Holzfenster sind diese außen stumpf zusammengefügt, das heißt, die Profile sind vertikal und horizontal miteiander verbunden. Gepaart mit einer extrem hochwertigen Folierung, sind sie in der Außenansicht kaum von einem Echtholz-Produkt zu unterscheiden. Im Inneren schlummert High Tech als das Ergebnis Jahrzehnte langer Erfahrung. Damit haben Herzogenrather Fenster ReproLine eine Alleinstellung auf dem deutschen Markt. Auch hinsichtlich des Umweltschutzes erfüllen die Calcium-Zink stabilisierten Profile höchste Ansprüche. Auf den Einsatz von Blei als Stabilisator wird verzichtet. Das Sechs-Kammer-System dieser Kochs Fenster ist so konstruiert, dass es über sehr gute Wärmedämm- und Schallschutzeigenschaften verfügt. Gegenüber einem üblichen Isolierfenster wird die Energieeffizienz um bis zu 50 Prozent verbessert, gegenüber einer Einfachverglasung sind es sogar bis zu 75 Prozent.


Technische Daten

  • Uw-Wert = 1,3 - 1,0 W/m²K, Bautiefe 70 mm
  • 6-Kammer-Konstruktion mit sehr guten Wärmeschutzeigenschaften im Trend der neuen Energieeinsparverordnung EnEV
  • Innovative Stahlarmierung
  • Stabiler Profilquerschnitt mit hervorragender Statik für ein langes Fensterleben
  • Pflegeleicht und nie wieder streichen
  • Alle Kunststoff-Profile werden mit umweltfreundlichem Calcium/Zink greenline statt mit Blei stabilisiert

Die Profile und ihre Verwendung Bearbeiten

EuroFutur Classic/Elegance


  • für Altbausanierungen und Neubauten
  • Uw-Wert bis 0,98 W/m²K, Bautiefe 70 mm
  • gradliniges, modernes oder elegantes, abgerundetes Fensterdesign mit schmalen Profilansichten
  • 6-Kammer-Konstruktion


88plus und eCO1


  • für Passivhäuser
  • Uw-Wert bis 0,75 W/m²K nach DIN EN 10077-2, Bautiefe 88 mm
  • dreifach Wärmeschutzverglasung mit Edelgasfüllung und wärmedämmendem Randverbund (warme Kante)
  • 7-Kammer-Konstruktion
  • hochdämmendes Thermo-Mitteldichtungssystem
  • eCO1 analog 88plus mit besonderem C-Stahl und Dämmkernen
  • Uw-Wert bis 0,71 W/m²K nach DIN EN 10077-2
  • 10 Dämmkerne aus Polyuretan-Hartschaum und C-Stahlarmierung


eCO2 und eCO2 Color


  • für Altbausanierungen, Neubauten, Niedrigenergiehäuser und Passivhäuser
  • Uw-Wert bis 0,66 W/m²K, Bautiefe 105 mm
  • wärmedämmtechnisch hochentwickeltes Fenstersystem
  • Hohlkammern mit Polystyrol-Hartschaum ausgefüllt
  • tiefer, optimal gedämmter Glaseinstand
  • nahezu unbegrenzte Farbenvielfalt bei der Alu-Vorsatzblende (eCO2 Color)
  • erhebliche Energiekosten-Einsparungen
  • vom Passivhaus-Institut Darmstadt zertifiziertes Fenstersystem


AluFusion


  • für Gewerbeobjekte
  • AluFusion 70: Uw-Wert bis 0,98 W/m²K, Bautiefe 70 mm
  • AluFusion 88: Uw-Wert bis 0,75 W/m²K, Bautiefe 88 mm
  • geradliniges flächenbündiges Fensterdesign
  • hervorragende Statik durch einzigartige Verbindung von Aluminium und Kunststoff
  • raumhohe Fensterwände in Fassadenoptik
  • bis zu 3,5 m hohe und breite Elemente ohne zu koppeln
  • bewegliche Flügeltüren bis 2,5 m Höhe
  • Erreichen von Schallschutzklasse 5

Qualität Bearbeiten

  • alle Produkte sind qualitätsgeprüft
  • RAL-Gütezeichen für Fenster und Türen
  • CE-Kennzeichen
  • Passivhaus-Zertifikat
  • Fremdüberwachung der Fertigung durch das ift Rosenheim
  • Zertifikate / Prüfzeugnisse für Wärmeschutz / Schallschutz / Sicherheit

Weblinks Bearbeiten

Die offizielle Website der Kochs GmbH

[1]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki