FANDOM


Garde (Bäckerei)
Rechtsform
Sitz
Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt

Garde war eine alte Bäckerei in Bremen, die heute mit seinen Filialen zu einer Unternehmensgruppe im Backwesen gehört.

Geschichte Bearbeiten

1797 gründete Joachim Engelke von Holtz in der Bremer Altstadt, Pelzerstraße 51 Weißbäckerei. Diese Bäckerei übernahm 1903 Adolf Garde, der schon eine Weißbäckerei in der Talstraße betrieb. Zunächst war Garde ein Bäcker unter vielen in Bremen. Er baute seinen Betrieb um und erweiterte sein Geschäft. 1936 war in der Pelzerstraße der vergrößerte Stammbetrieb, der verschieden Filialen u.a. in der Faulenstraße und der Ellhornstraße versorgte. 1940 siedelte das Hauptgeschäft in die Sögestraße um. Durch kriegsbedingte Zerstörungen musste der Betrieb in den 1940er Jahren nach Huchting und in die Hildesheimer Straße der Östlichen Vorstadt verlagert werden.

1947 konnte der Betrieb in der Pelzerstraße wieder aufgenommen werden. Später verlagerte sich das Unternehmen in die Bürgermeister-Smidt-Straße und erweiterte das Filialnetz.

1995 hat die Achimer Stadtbäckerei aus Achim bei Bremen mit einer Produktionsstätte am Bremer Autobahnkreuz das Unternehmen Garde übernommen. 2000 übernahm die Unternehmensgruppe Siebrecht aus Brakel die Achimer Stadtbäckerei mit ihren rund 40 Filialen sowie den 22 Garde-Filialen in Bremen (Stand 2011).

Literatur Bearbeiten


Favicons GER.gif Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki