FANDOM




ecom instruments GmbH
ecom instruments Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1986
Sitz Assamstadt, Deutschland
Leitung

Dipl. Ing. (FH) Rolf Nied, Geschäftsführer

Mitarbeiter

ca. 250 weltweit (2010)

Branche Sicherheitstechnik / Elektrotechnik / Explosionsschutz
Website

www.ecom-ex.com

Die ecom instruments GmbH ist Hersteller von tragbaren, explosionsgeschützten Geräten der Produktbereiche Mobile Computing, Kommunikation, Mess- und Kalibriertechnik, Portable Handlampen. In dem Bereich ist die Firma Weltmarktführer[1]. Diese Produkte werden von Ingenieur der Entwicklungsabteilung im Haus für den Einsatz nach der europäischen ATEX-Richtlinie, sowie weiteren weltweit anerkannten Zertifizierungen entworfen. An den Produktionsstandorten Assamstadt und Bobstadt (Baden-Württemberg) werden die Ausgangsprodukte nach diesen Plänen modifiziert. Das Qualitätssicherungssystem der Firma ecom hat die IEC-Zertifizierung sowie die Zertifizierung nach DIN-ISO 9001. Zu den Hauptabnehmern gehören weltweit Industriebetrieb aus der Gas- und Ölversorgung, Chemie und Petrochemie, Pharmazie, Bergbau, Energie und Umwelt.


Standorte Bearbeiten

Neben den Produktionsstandorten in Assamstadt und Bobstadt (Deutschland/Baden-Württemberg) hat die Gesellschaft global weitere Tochtergesellschaften. Dazu zählen Belgien, Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Italien, Schweiz, Schweden, USA, China sowie die Vereinigten Arabischen Emirate. Des Weiteren ist die ecom instruments GmbH in mehr als 40 Ländern mit internationalen Handelsvertretungen präsent.[2]


Geschichte Bearbeiten

Die ecom instruments GmbH wird 1986 als 3-Mann-Unternehmen in Assamstadt gegründet. Die damalige Firma Ecom Rolf Nied GmbH setzt sich mit der Entwicklung von Steuerungen für Elektronik und Explosionsschutz auseinander.

Nach dem Neubau des Firmengebäudes 1990 wird die Produktpalette um die Sparte „Kalibratoren im Ex und Non-Ex Bereich“ erweitert. Ecom Rolf Nied GmbH bringt im gleichen Jahr den ersten vollständig selbst entwickelten, explosionsgeschützten Kalibrator (EX-mAG 20) auf den Markt. In den folgenden Jahren wird das Produktspektrum durch die Sparten „Messgeräte im Ex und Non-Ex Bereich“, sowie „Prüf- und wikipedia:de:Hilfsmittel“ weiter ausgebaut.

Im Jahr 1995 erwirbt die Ecom Rolf Nied GmbH das Qualitätszertifikat nach DIN-ISO 9001. 1997 folgt die Anerkennung der Qualitätssicherung und Produktion nach ATEX (ATmosphère EXplosible). Diese wird für die Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft auf dem Gebiet des Explosionsschutzes, der ATEX-Produktrichtlinie 94/9/EG sowie der ATEX-Betriebsrichtlinie 1999/92/EG, verwendet.

1999 wird die Produktpalette um die Sparten Mobile Computing, Kommunikation und portable Handlampen erweitert.

2001 gibt es eine Umfirmierung. Die Ecom Rolf Nied GmbH teilt sich auf in die ecom instruments GmbH, welche die Produktion, den weltweiten Vertrieb sowie die Kundenbetreuung übenimmt, während die ecom engineering GmbH für die Entwicklung und Modifizierungen der Produkte speziell nach den Kundenanforderungen zuständig ist. Im gleichen Jahr erhält die ecom instruments GmbH die erste FM-Zulassung[3] für den nordamerikanischen Markt. Die Niederlassung USA wird gegründet.

2006 erhält die ecom instruments GmbH die erste Zulassung für Japan (TiiS)[4]. Weitere Zulassungen für Brasilien (CEPEL)[5], China (NEPSI)[6], Südafrika (Explolabs)[7] und Australien (TestSafe)[8] werden in den darauf folgenden Jahren erworben.

Im Zuge einer neuen Unternehmensstruktur findet 2010 die Wiedereingliederung der Entwicklungsabteilung, ecom engineering GmbH, in die ecom instruments GmbH statt.[9]

2014/2015 wurden zwei neue Hauptprodukte eingeführt: das weltweit erste explosionsgeschützte Tablet Tab-Ex® 01 mit AndroidTM 4.4, basierend auf dem Samsung Galaxy Tab Active, sowie das weltweit erste eigensichere Smartphone Smart-Ex® 01 mit AndroidTM 4.4.

Produkte und Dienstleistungen Bearbeiten

Die Firma ecom instruments GmbH hat sich darauf spezialisiert, portable Industriegeräte insbesondere für den Einsatz im explosionsgeschützten Bereich zu entwickeln, produzieren und zu vertreiben. Hierbei spaltet sich das Sortiment in vier Teilbereiche auf. Der Bereich "Mobile Computing" umfasst alle portablen Computer, vom PDA bis zum Laptop. Seit 2014 werden auch explosionsgeschützte Tablets, die in Kooperation mit Samsung entstanden, vertrieben. Der "Kommunikationssektor" beinhaltet mobile Kommunikationseinheiten wie Handys und Handfunkgeräte. Im Bereich "Mess- und Kalibriertechnik" stehen diverse Prüf- und Hilfsmittel, sowie Messgeräte und Kalibratoren sowohl für den Einsatz im, als auch außerhalb des explosionsgeschützten Bereichs zur Verfügung. Der vierte Bereich, die "portablen Handlampen", beinhaltet nahezu alle verfügbaren tragbaren Lampen, vom Laserpointer bis zum Handscheinwerfer.


Geschäftspartner Bearbeiten

Die ecom instruments GmbH kooperiert mit Weltmarktführern wie u.A. EADS, Fluke, Alcatel-Lucent, Getac, Samsung, Sonim und Intermec by Honeywell.[10]

Weblinks Bearbeiten

Social Media Links Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. gem. Information bei Marktfuehrer.info
  2. Firmenstandorte (Website)
  3. Informationen zur nordamerikanischen Zertifizierung FM
  4. Informationen zur japanischen Zertifizierung TiiS
  5. Informationen zur brasilianischen Zertifizierung CEPEL
  6. Informationen zur chinesischen Zertifizierung NEPSI
  7. Informationen zur südafrikanischen Zertifizierung Explolabs
  8. Informationen zur australischen Zertifizierung TestSafe
  9. Firmenchronik (Website)
  10. Geschäftspartner (Website)


Favicons GER.gif Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki