FANDOM


E und A Elektrotechnik und Aggregatebau
Rechtsform
Sitz
Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt

Die E+A Elektrotechnik und Aggregatebau Betriebsgesellschaft mbH ist ein unabhängiger Instandsetzungsspezialist für maritime Unternehmen, Kraftwerke und Industrie bei der Störungsbeseitigung an Generatorensystemen, elektrischen Antrieben und anderen technischen Einrichtungen mit Sitz in Bremerhaven.

Firmensitz E+A

Firmensitz der E+A Elektrotechnik und Aggregatebau Betriebsgesellschaft mbH in Bremerhaven

Tätigkeitsschwerpunkte Bearbeiten

Tätigkeitsschwerpunkte sind die Wartung und Instandsetzung von Elektromotoren, Transformatoren sowie die Störungsbeseitigungen an elektrotechnischen Einrichtungen, Energieverteilungen und elektrischen Steuerungen.

Technische Ausstattung Bearbeiten

Krananlage: 6 Brückenkräne
Kranleistung: 32 t
Prüfplätze: 4
Stromschiene: 2.000 A
Spannungsschiene max.: 10 kV~; 1.200 V-
Wuchtbänke: 2 (max. 4,5 t; Ø 2.000 mm)
Tränkanlage: 2 Becken
Tränkungen: Bis 4 m x 3,5 m x 2,5 m Raumvolumen
Trocknungen: Bis 4 m x 3 m x 3 m Raumvolumen
Außenaufnahme E+A

Außenaufnahme der E+A Elektrotechnik und Aggregatebau Betriebsgesellschaft mbH in Bremerhaven

Geschichte Bearbeiten

1919 legte der gebürtige Dortmunder Wilhelm Anton Lück in Einswarden/Nordenham mit einer Werkstatt für elektrische Licht- und Kraftanlagen den Grundstein. Er verfügte über umfangreiche Praxis im Bau und in der Reparatur elektrischer Anlagen, insbesondere im Schiffbau, und fand in dem Elektromeister Guido Ranft einen Kompagnon, der seinen Innovationsgeist teilte. Schon bald wurde eine Zweigwerkstatt in Bremerhaven gegründet. Aufgrund der raschen Entwicklung und dem damit einhergehenden wachsenden Einsatz elektrischer Antriebe wurden hier vor allem Reparaturen von Elektromotoren und Generatoren durchgeführt. Ab 1924 wurden die beiden Firmenstandorte als voneinander unabhängige, selbstständige Unternehmen weitergeführt: Das Werk in Einswarden wurde von Wilhelm Ranft übernommen, das in Bremerhaven wurde von vier Generationen der Familie Lück bis zum Jahre 1969 geleitet. Im Jahre 1965 gründete Wilhelm Anton Lücks Enkel Egon die Tochterfirma Egon Wilhelm Lück KG, die auf die Durchführung von Aufgaben der Schiffsinstallation und Neuanlagen spezialisiert war und in engster Verbindung mit dem Stammwerk arbeitete. Danach führte das Unternehmen unterschiedliche Firmennamen, die meist auch mit einer Erweiterung des Leistungsspektrums einhergingen. Seit 1984 heißt das Unternehmen "E und A".

Weblinks Bearbeiten


Favicons GER Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki