Fandom

Unternehmens-Wiki

Dalmia finetex

Diskussion0 Teilen

Das Unternehmen DALMIA finetex wurde im Jahr 2010 von Damini Lüderitz in Stuttgart gegründet. DALMIA finetex bietet unter dem Label damini DALMIA exklusive Kaschmir- und Paschmina Schals an. Als Besonderheit werden die feinen Stoffe mit zarten handgearbeiteten Stickereien aus Gold- und Silberfäden veredelt.

Die zu 100% aus reinem Kaschmir und Paschmina hergestellten hochwertigen Schals, werden in Kaschmir hergestellt und anschließenden von den Kashmiri Karigars, speziell ausgebildete Handwebern aus der Region Kaschmir in Handarbeit bestickt.


Die PhilosophieBearbeiten

Durch die Zusammenarbeit zwischen DALMIA finetex und den traditionellen Kunstwebern in Kaschmir wird eine einmalige und außergewöhnliche Webtradition und Stickkunst langfristig fortgeführt. Heute schon werden die Stickereien ausschließlich von älteren und erfahrenen Stickerinnen und Stickern ausgeführt. Es ist zu befürchten, dass diese Stickkunst nicht auf die jüngeren Nachkommen übertragen wird und dieser Beruf mittelfristig ausstirbt.

Über die GründerinBearbeiten

Damini Lüderitz studierte in London am London College of Fashion, University of the Arts London und schloss dort mit einem Bachelor-Diplom (Hons) in Fashion Management ab.
Sie ist seit vielen Jahren in der Modebranche etabliert. Langjährig beschäftigt in leitender Positionen war sie für s. Oliver, Hugo Boss und das Modehaus Breuninger in Stuttgart.

Damini Lüderitz, stammt aus der indischen Dynastie der Familie DALMIA. Ihr traditionsreicher Familienname steht Pate für ihr Unternehmen DALMIA finetex sowie ihr Modelabel damini DALMIA.

Das Label damini DALMIABearbeiten

Luxuriöse Schals aus original 100% Cashmere (reines Pashmina) werden unter der Marke damini DALMIA hergestellt und vertrieben.
Die hochwertigen Accessoires sind mit feinsten Stickereien aus echten Gold- und Silberfäden veredelt. Je matter der Schmuckfaden erscheint, desto hochwertiger ist er. Der bestickte Schal nennt sich TILLA. Eine weitere Cashmere-Kollektion bietet dekorative Schmuckornamente mit Metallfäden, kombiniert mit echten Swarovski-Steinen.

Feine 100% Bio-Baumwolle - Ghandis Khadi-Bewegung wird fortgeführt

Ab der Sommerkollektion 2012 wird das Repertoire um die Organic Cotton Kollektion erweitert. 100% reine Bio-Baumwolle, im Regenfeld-Anbau gewonnen und mit reinen Pflanzenfarben gefärbt.

"Khadi" heißt diese hochwertige indische Baumwolle, die handgesponnen und auf Handwebstühlen hergestellt wird. Die "Khadi-Bewegung" entstand 1920 unter der Führung von Mahatma Gandhi. Sein Ziel war es mit dieser Initiative der Landbevölkerung die Selbstversorgung zu ermöglichen und den Import von Stoffen nach Indien zu verhindern.DALMIA finetex arbeitet mit verschiedenen Initiativen in Indien zusammen, um bei der Erzeugung ihrer Kollektionen faire Arbeits- und Lebensbedingungen zu gewährleisten.

Jeweils im Frühjahr und Herbst wird eine neue Hauptkollektion vorgestellt, die durch Zwischenkollektionen ergänzt wird. Der Vertrieb der feinen Schals erfolgt über den eigenen Webshop damini DALMIA.

Hochwertige Stickkunst

Die Bordüre wird in Handarbeit in einem Zeitraum von fünf bis zwölf Wochen aufgestickt.
Zum Besticken der feinen und auch sehr glatten original Cashmere- und Pashminastoffe ist eine spezielle Technik erforderlich. Diese beherrschen nur die Kashmiri Karigars, speziell ausgebildete Handweber aus Kaschmir.
Die Motive für die Kostbarkeiten aus Cashmere und Pashmina stammen ursprünglich aus Indien. Die Designerin Damini Lüderitz kombiniert diese mit modernen Elementen. Die Stoffe für die Schals sind in vielfältigen uni Farbtönen, Two Tone-Optik aber auch im klassischen Streifendesign erhältlich.

Die Gewinnung der Kaschmirwolle

Für die Herstellung der hochwertigen Stoffe von damini DALMIA wird zu 100% die feine Wolle der Kaschmirziegen verwendet. Bei Pashmina wird ausschließlich das innere besonders geschützte, flauschige Unterhaar verarbeitet. Diese Faser zeichnet sich durch noch mehr Feinheit aus.
Cashmere zählt aufgrund seiner Feinfaserigkeit zu den Edelwollen mit extrem guten Wärmerückhaltungseigenschaften auch bei geringem Eigengewicht. Die Wolle der Kaschmirziege wird einmal jährlich im Frühling mit dem natürlichen Fellwechsel durch Kämmen oder Herauszupfen aus dem Unterfell gewonnen.

Vorsicht vor Plagiaten

Leider reicht ein Kaschmir- bzw. Pashminaanteil von 80 % bereits aus, um die Etikettierung als Kaschmir oder Pashminaprodukt zu ermöglichen. Beim Kauf eines Kaschmir oder Pashmina Schals ist es darum zwingend auf die Materialzusammensetzung zu achten.
Heute werden vermehrt Materialgemische aus Seide, Viskose, Polyester und anderen Kunstfasern als Cashmere und Pashmina angeboten. Ein deutlicher Hinweis hierauf ist unter anderem ein besonders günstigerer Preis.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki