Fandom

Unternehmens-Wiki

Aamgard Motorsport Service

Diskussion0 Teilen

Aamgard Motorsport Service ist ein in Duisburg ansässiges Ingenieurbüro, welches Auftragsentwicklungen für Rennsportteams und Fahrzeughersteller durchführt. Das Entwicklungsbüro ist aus dem vormaligen Rennsportteam Team Emsland Motorsport hervorgegangen, welches in den 1990er-Jahren u.a. in der Formel Ford und im Formel Euro Cup aktiv war. 2002 erfolgte die Umbenennung in Team Aamgard Motorsport, 2003 ging aus dem Rennteam die Firma unter dem heutigen Markennamen hervor.

Die Arbeitsbereiche sind vorwiegend in den Bereichen Elektrik und Elektronik, so Konstruktion und Bau von Kabelbäumen, Rückleuchten- und Beleuchtungssystemen (LED-Matrixleuchten) und die Entwicklung von Sondersteuergeräten und der zugehörigen Software.

Aamgard Motorsport Service ist der einzige gewerbliche Hersteller von FIA-zugelassenen Motorsportrückleuchten in Deutschland und war in Zusammenarbeit mit dem DMSB maßgeblich an der Erarbeitung der seit 2007 geltenden FIA-Vorschriften für Regenleuchten auf LED-Basis beteiligt.

Trivia Bearbeiten

Team Emsland Motorsport gehörte 1995 neben den Formel-1-Teams Ferrari und McLaren zu den ersten europäischen Motorsportteams, welches eine eigene Internetseite betrieb.

Weblinks Bearbeiten


Favicons GER.gif Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki