FANDOM




Die a+f GmbH ist ein deutsches Solarunternehmen. Es hat sich auf Photovoltaiksysteme für die Nutzung der Sonnenenergie im Industriemaßstab spezialisiert. Hier werden vor allem nachgeführte Solaranlagen eingesetzt.

Geschäftsfelder/Unternehmensprofil Bearbeiten

Die a+f GmbH mit Unternehmenssitz in Würzburg, Bayern, ist eine 100%-ige Tochter des Gildemeister-Konzerns. Sie ist hier im Bereich Regenerative Energien eingegliedert und konzentriert sich auf die zwei Geschäftsfelder SunCarrier und Components.

Der Geschäftsbereich SunCarrier bietet mit seinen Produkten aus der SunCarrier- und SkyCarrier-Baureihe solare Nachführsysteme an, die sich vor allem zum Betrieb von Solarkraftwerken eignen. Die a+f GmbH ist in folgenden Ländern mit eigenen Vertriebsgesellschaften vertreten: Spanien (af SunCarrier Ibérica S.L.), Italien (a+f Italia S.r.l.) und den USA (a+f USA LLC). Das Unternehmen kann dabei auf die weltweit über 70 Vertriebs- und Servicestandorte des Gildemeister-Konzerns zurückgreifen.

Das Geschäftsfeld Components stellt Komponenten aus dem Bereich des allgemeinen Maschinenbaus her. Diese finden unter anderem Verwendung in Werkzeugmaschinen, Baumaschinen oder Flurförderfahrzeugen. Der Schwerpunkt der Unternehmsaktivitäten liegt jedoch im Bereich der Windenergie, für den Schlüsselkomponenten wie Lagergehäuse, Rotornaben oder Maschinenträger gefertigt werden.

Geschichte Bearbeiten

1983 wurde die a+f GmbH, damals noch als a&f Stahl- und Maschinenbau GmbH, in Würzburg von Thomas Petsch gegründet. 1996 beteiligte sich der Gildemeister-Konzern mehrheitlich an der a&f Stahl- und Maschinenbau GmbH, bevor diese 2003 vollständig übernommen wurde.

Mit der Gebrauchsmustereintragung und der Anmeldung zum Europäischen Patent im Jahre 2005 endete die zweijährige Test-und Entwicklungsphase des Nachführsystems SunCarrier. Seitdem konzentriert sich das Unternehmen auf die industrielle Errichtung von Solarkraftwerken auf der ganzen Welt, unter anderem in Südeuropa, Asien und den USA.

Produkte Bearbeiten

Bei der SunCarrier-Baureihe handelt es sich um ein einachsiges Nachführsystem, das die Solarmodulfläche permanent über die vertikale Achse nach dem aktuellen Sonnenstand ausrichtet und speziell für den Einsatz zwischen dem 25. und 55. Breitengrad konzipiert wurde.

Sie wird durch die SkyCarrier-Baureihe ergänzt, die insbesondere für den Einsatz in äquatornahen Gebieten entwickelt wurde. Sie passt sich durch eine Drehung um die horizontale Achse an die örtlichen Gegebenheiten wie Sonnenscheindauer und Einstrahlungswinkel an.

Weblinks Bearbeiten


Favicons GER Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki